energiesparhaus

Energiesparhäuser mit KFW Förderung

Die Themen Klimaschutz und Energiesparen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Schon seit einigen Jahren werden auch die Energiesparauflagen für Bauherren immer strenger. Wer ein Haus bauen möchte, kann auf eine energieeffiziente und nachhaltige Bauweise kaum mehr verzichten.

Ein Holzhaus braucht wenig Energie


Wenn es um den späteren Energiebedarf geht, liegen Holzhäuser weit vorn. Nicht umsonst wird ein Großteil der Niedrigenergie- und Passivhäuser in Holzbauweise realisiert. Denn Holz ist ein schlechter Wärmeleiter und die Dämmstoffe sind Platz sparend in die Holzbauelemente integriert. „Damit erzeugt die Holzbauweise niedrige Wärmeverluste bei vergleichbar schlanken Bauteilen“, erklärt Professor Tichelmann. „Durch den hohen Dämmstandard sind die Oberflächen der Holzbauteile stets angenehm warm. Das macht Holzgebäude besonders behaglich.“ Dank der schlanken Bauteile wird ein größeres nutzbares Raumvolumen erreicht als beim Massivbau. Die geringeren Nebenkosten durch den niedrigen Energiebedarf entlasten den Bauherrn schließlich bei der monatlichen Finanzierung.


Gerne stehen wir Ihnen hierbei zur Seite. Sprechen Sie mit uns!
Fördermöglichkeiten durch die KFW.
Bitte informieren Sie sich hierzu direkt unter: https://www.kfw.de